Tribal Children Education Sponsorship Programme

Die Idee des „Tribal Children Education Sponsorship Programme”:

Jedes Kind sollte ein Recht auf Bildung haben! Doch leider ist das in Indien oftmals noch nicht der Fall. Was nützt es einem Kind zur Schule zu gehen, wenn es sich weder Papier, Stifte noch Arbeitshefte leisten kann? Viele der Mädchen und Jungen in den Stammesgemeinschaften der Nilgiri Berge litten bis vor drei Jahren unter genau diesem Problem. Trotz ihrem Interesse am Lernen, hatten sie nicht die gleichen Chancen wie andere Kinder, weil es ihnen vorne und hinten an Materialien fehlte.

Finanziell unterstützt von der deutschen Hilfsorganisation „DESWOS“, nahm sich CTRD im Jare 2009 dem Problem der Kinder an. Die Nichtsregierungsorganisation stellte für Mädchen und Jungen aus fast 100 stämmischen Dörfern Schulmaterialien zur Verfügung. Dieses Projekt läuft in diesem Jahr aus Kostengründen aus.

Damit den Kindern auch weiterhin die Möglichkeit gegeben ist, aktiv am Unterricht teilzunehmen, wurde das „Tribal Children Education Programme“ ins Leben gerufen. Die Idee ist ein auf Patenschaften basierendes Förderprogramm, das den Kindern die Möglichkeit gibt, sich weiterzubilden.

Wie funktioniert eine Patenschaft?

Da das durchschnittliche Einkommen der stämmischen Familien etwa 30 Euro im Monat beträgt, könnten Sie als Pate mit einem kleinen Beitrag schon viel verändern. Durch eine jährliche Spende von 100 Euro kann der Bedarf eines Kindes an Materialien und Gebühren für ein ganzes Schuljahr gedeckt werden. Doch nicht nur das: Von dem Geld kann eine zweite Uniform, Schuhe, ein Regenschirm sowie eine Regenjacke, ein Rucksack und warme, wetterfeste Kleidung für den Winter finanziert werden.

Die Kinder der Stammesgemeinschaften haben außerhalb des normalen Schultags kaum die Chance ihr Dorf zu verlassen. An Schulausflügen können sie aus finanziellen Gründen oft nicht teilnehmen. Durch die Patenschaft wird ihnen dies ermöglicht. Zudem sind von CTRD organisierte Exkursionen für alle Patenkinder zum Beispiel zu Museen oder Zoos in Planung, die eine weitere Abwechslung vom oftmals harten Alltag der Kinder bieten sollen.

Auch im Bereich der Gesundheit können die Kinder wesentlich von der Patenschaft profitieren. Einmal im Monat stellt CTRD den Kindern sowie ihrern Familie ein sogenanntes „Nutrition Pack“ zur Verfügung. In diesem befinden sich Cerealien, Nüsse, Früchte und Gemüse, die dem Mineral-, Vitamin- und Eiweißmangel entgegenwirken und somit für eine ausgewogene Ernährung sorgen. Außerdem wird CTRD eine Krankenversicherung für jedes Kind, das einen Paten findet, beantragen. Ein Training zum Thema Hygiene, bei dem freiwillige Mitarbeiter von CTRD den Kindern für uns selbstverständliche Hygienemaßnahmen wie Zähneputzen und Händewaschen spielerisch näher brachten, wurde bereits durchgeführt. Fotos dazu finden sie hier.